Welt : Kurzmeldungen

-

LEUTE

Der britische Thronfolger Prinz Charles (54) überlässt sein Glück nicht dem Zufall: Seit zwei Monaten trägt er ein rotweiß gestreiftes „Hippie“-Armband, dass dem Träger und seinem Land Gesundheit und Wohlstand sichern soll. Wie der „Daily Telegraph“ am Donnerstag berichtete, erhielt der Prinz den mit einem Zauberspruch versehenen Glücksbringer bei einem Besuch in Bulgarien. Der Buckingham Palast bestätigte nach den Angaben das Geschenk und erklärte, nach alter bulgarischer Tradition dürfe das Armband erst abgelegt werden, wenn sein Träger die ersten Schwalben oder Störche gesehen habe. Dann muss es in einen blühenden Baum gehängt werden, um seine Wirkung voll zu entfalten.

Stefanie Graf ist unter die Kolumnisten gegangen. Um die „Erfahrungen in Sachen Körperbewusstsein, Fitness und Wellness“ aus ihrer langen Tennis-Karriere weiterzugeben, schreibt sie einmal im Monat einen Beitrag für die Burda-Zeitschrift „wellfit“. Die erste Kolumne erscheint in der ab 21. Mai erhältlichen Juni-Ausgabe. Darin beschreibt Stefanie Graf ihr „Leben nach der Tennis-Karriere“. Sie blickt noch einmal zurück auf ihren offiziellen Abschied vom Profi-Tennis nach dem sensationellen Comeback im Juni 1999 bei den French Open mit dem Turniersieg gegen Martina Hingis und dem erneuten Wimbledon-Finale. „Danach war, um es salopp zu formulieren, einfach die Luft raus. Mir fehlte nach diesen beiden Erfolgen der Ansporn, weiterkommen zu wollen. Ich hatte das Gefühl, alles erreicht zu haben.“ Chefredakteurin Ulrike Schlüter freut sich besonders, dass Graf von sich aus auf die Zeitschrift zugekommen war. Das war schon vor zwei Jahren, aber dann kam die Geburt ihres Sohnes Jaden Gil dazwischen. Jetzt hat die 33-Jährige wieder genug Luft, um ihre monatlichen Beiträge zu schreiben. Vorerst ist sie bis Jahresende unter Vertrag. „Wellfit“ - abgeleitet von den Begriffen „Wellness“ und „Fitness“ ist seit etwas über zwei Jahren auf dem Markt.dpa (2)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben