Welt : Kurzmeldungen

-

NOTIERT

Zur Hilfe. Rettungsschwimmer und Sportwissenschaftler schlagen Alarm: In Deutschland gibt es immer mehr Nichtschwimmer. Statistiken fehlen zwar, aber die Deutsche LebensRettungs-Gesellschaft (DLRG) und der Bundesverband Deutscher Schwimmmeister (BDS) bestätigen diese Entwicklung. Beide Organisationen befürchten, dass langfristig mehr Menschen ertrinken könnten. Als Ursache nennen die Experten die zunehmende Bewegungsarmut von Kindern im Zeitalter von Fernsehen, Videos und Computern. Zudem hätten viele Kommunen aus finanziellen Gründen die Schwimmbäder geschlossen. Die so genannten Freizeitbäder böten zwar viele Zusatzangebote, aber weniger Möglichkeiten schwimmen zu lernen. Auch die Schulen hätten wachsende Schwierigkeiten mit dem Schwimmunterricht.

Blöde Gefühle. Logisches Denken trägt nach Einschätzung des Psychologen Ralf Schulze mehr zum beruflichen Erfolg bei als emotionale Kompetenz. Die so genannte emotionale Intelligenz – die Fähigkeit, Gefühle zu erkennen und mit ihnen umzugehen – sei zwar ebenfalls wichtig, werde aber oft überschätzt. Aus wissenschaftlicher Sicht sei unklar, welche Rolle emotionale Fähigkeiten jenseits von Persönlichkeit und allgemeiner Intelligenz spielten, sagte der an der Universität Münster lehrende Psychologe am Freitag bei einem internationalen Symposium in Berlin. dpa (2)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben