Welt : Kurzmeldungen

-

NOTIERT

Superfang. Ein Berliner HobbyAngler hat in Norwegen den Fang seines Lebens gemacht. Wie die norwegische Zeitung „Romsdals Budstikke“ am Montag berichtete, zog der 64-jährige Lothar Kapphahn einen 35,5 Kilogramm schweren Seeaal aus dem Rødvenfjord. Der 2,25 Meter lange Fisch biss in 100 Meter Tiefe an. Dermaßen große Aale seien selten in Fjorden anzutreffen, sagte Fischereiexperte Jan Einarsen in Ålesund. Wer einen Aal fange, sollte ihn am besten räuchern, da sein Blut sonst giftig sei, sagte er. Dem erfolgreichen Angler aus Berlin gelang der Superfang im Urlaub. Seine Ferienzeit verbrachte er in Holmemstranda. Er fischte mit einer gewöhnlichen Angel aus einem etwa 14 Fuß langen Plastikboot. Lothar Kapphahn brauchte gut eine halbe Stunde, bis er den Aal an Bord seines Bootes hatte.

Weltrekord. Ein Computer-Programmierer aus San Francisco hat einen 21 Jahre alten Rekord gebrochen: In 20,2 Sekunden brachte Dan Knights alle Felder des „Zauberwürfels“ in die richtige Position. Damit verbesserte der 24-Jährige bei der „Zauberwürfel“-Weltmeisterschaft in Toronto den bisherigen Weltrekord um fast drei Sekunden. Populär war der Zauberwürfel vor allem in den 80er Jahren. dpa(2)

0 Kommentare

Neuester Kommentar