Welt : Kurzmeldungen

-

NOTIERT

Antennenangst. Die Angst vor Mobilfunkantennen ist nach Expertenansicht gesundheitsschädlicher als die tatsächliche Strahlung. „Als eine Antenne auf dem Dach aufgestellt wurde, hatten Bewohner plötzlich Kopfschmerzen und konnten nicht schlafen. Aber da war die Antenne noch gar nicht angeschaltet“, berichtete der Leiter des Forschungszentrums für ElektroMagnetische Umweltverträglichkeit (FEMU) der Universitätsklinik Aachen, Jiri Silny, anlässlich eines Fachkongresses über die Auswirkungen von Mobilfunkstrahlung in Jena. Aus Unkenntnis werden nach Meinung des Forschers die Risiken des Mobilfunks aufgeblasen. „Das macht den Leuten Angst, und sie werden krank“, sagte Silny. In den mehr als 7000 wissenschaftlichen Publikationen zum Thema, die FEMU gesammelt hat, ließen sich bislang keine eindeutigen Belege zu den gesundheitlichen Auswirkungen der Handy-Strahlung finden. Das FEMU wird zu 80 Prozent staatlich und zu 20 Prozent von der Industrie finanziert. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben