Welt : Kurzmeldungen

-

LEUTE

Fernsehkomiker Kaya Yanar ist zwar in Deutschland geboren, hat aber erst seit zwei Jahren einen deutschen Pass. „Mich hat genervt, dass Türken für jeden Mist ein Visum brauchen“, sagte der 30Jährige der Programmzeitschrift „TV Spielfilm“. „Ich hatte das Gefühl, ohne Visum lässt man mich nicht mal ins ,Phantasialand’ rein.“ Deswegen habe er beschlossen, Deutscher zu werden. In seiner Sat1-Show macht er sich zwar über Ausländer lustig, Witze über den Islam sind aber tabu. „Wir hatten in der ersten Folge eine Madonna-Parodie. Da tanzte „Madöner“ mit Kopftuch. Wir bekamen bitterböse Briefe, dass man heilige Symbole wie das Kopftuch nicht verunglimpft“, erzählte Yanar. Dieses „heiße Eisen“ habe er nie wieder angefasst. „Ich möchte ja noch älter werden als 30 Jahre.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar