Welt : Kurzmeldungen

-

LEUTE

Britney Spears (22) hat ihre Fans überrascht: Sie trat USBerichten zufolge nach einer durchfeierten Nacht in Las Vegas vor den Traualtar und gab einem Sankastenfreund das Jawort. In Jeans und Baseball-Mütze. Ein livrierter Hotelpage führte die Sängerin zum Altar und übergab sie ihrem ersten Ehemann, dem gleichaltrigen Jason Allen Alexander aus Kentwood (US-Bundesstaat Louisiana), Spears Heimatort. Von der Familie oder Freunden des jungen Paares war niemand zugegen, berichtete die Zeitung „Las Vegas Review Journal“ am Sonntag. Die Zeitschrift „People“ rät in ihrer Online-Ausgabe, vorerst von Geschenken abzusehen. „Eine Quelle aus nächster Nähe des Popstars behauptet, dass die Hochzeit nur ein Scherz war, der zu weit ging. Spears hat vor, die Ehe in Kürze wieder zu annullieren“, schrieb das Blatt. Ob wahre Liebe, Blitzentschluss nach „drei Flaschen Champagner“, wie die „New York Daily News“ erfahren haben will, oder aber Werbegag für die aktuelle CD „In The Zone“ und die im März beginnende Tournee – niemand weiß, was sie geritten hat. Die „Daily News“ deutete an, dass Spears dem Alkohol bei einer Silvesterfeier im Palms Hotel von Las Vegas kräftig zugesprochen hatte. Nach einem Weihnachtsurlaub mit Familie war Spears mit dem Jugendfreund am Mittwoch in Las Vegas eingetroffen, wo sie sich unter dem Namen Alotta Warmheart anmeldete. Inmitten einer ausgelassenen Party in der Ghostbar, dem Club des Hotels Palms Casino, verlangte Spears eine Limousine. Ein Page chauffierte Spears und ihren Freund zur „Little White Wedding Chapel“. Die Kapelle bietet Eheschließungen rund um die Uhr an. Allerdings verlangt selbst die Schnellschuss-Kappelle eine Heiratslizenz, die ein Gericht gegen Mitternacht ausstellte. Anschließend ging es zurück in die Kapelle. Eine Videokamera filmte die Hochzeit. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben