Welt : Kurzmeldungen

-

NOTIERT

Auto für die Handtasche. Wie sieht das Traumauto für die Frau aus? Diese Frage stellte sich der schwedische Autohersteller Volvo. Seitdem tüftelt man in Göteborg an einem Auto von Frauen für Frauen. Die Entwicklerinnen hörten sich die Wünsche von 400 Frauen an. Dabei kam heraus: Sie wollen gar kein „kleines, pinkes Auto mit Schminkspiegel“, so VolvoSprecher Peter Ganjbar, sondern „Frauen erwarten von ihrem Traumauto ein sportliches Aussehen und viel Stauraum“. Wie genau das sogenannte „Your Concept Car“ (YCC) aussehen wird, ist noch geheim. Erst im März soll ein Prototyp in Genf vorgestellt werden. Was aber jetzt schon durchsickerte: Endlich soll es eine praktische Lösung für das ewige Wo-lasse-ich-meine-Handtasche?-Problem geben. Außerdem haben viele Frauen Angst vor Überfällen. Der Neue trumpft deshalb mit einer besonders schnellen Beschleunigung auf. Jedoch nicht zum Angeben, die Pferdestärken sind unwichtig! Der Wagen ist mittelgroß und sehr leicht, daher wendig. Dass das Modell allerdings in Serie geht, ist eher unwahrscheinlich. Er soll vor allem das Bewusstsein der Mitarbeiter für weibliche Vorlieben schärfen. Die Idee für das Projekt kam aus den USA. Die Marketing-Expertin Martha Barletta überzeugte das Unternehmen mit ihrer Theorie der weiblichen Kaufkraft: In fast allen Industrien würden Frauen 85 Prozent der Kaufentscheidungen treffen. mia

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben