Welt : Kurzmeldungen

-

NOTIERT

Zweitverwertung. Die Akten deutscher Verkehrssünder enden meist als Klopapier auf dänischen Toiletten. Der Spezialreißwolf im KraftfahrtBundesamt (KBA) in Flensburg zerschreddert jährlich rund 150 Tonnen nicht mehr benötigter Unterlagen bis zur Unkenntlichkeit, teilte KBA-Sprecherin Angela Bartholmae mit. „Der größte Teil davon kommt aus der Verkehrssünderkartei.“ Der aus dem anfallenden Papier gewonnene Rohstoff werde im KBA abgeholt und in Dänemark vorwiegend zu Hygienepapier verarbeitet. Der Papierreißwolf zerschneide die Akten über Kreuz in klitzekleine Schnipsel. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar