Langenhagen bei Hannover : Spaziergänger finden zerstückelte Leiche

Das Paar fand die Körperteile in einer Plastiktüte an einem See. Bereits im Oktober hatten Arbeiter im Mittellandkanal in Hannover eine zerstückelte Leiche entdeckt.

Kripobeamte der Polizei Hannover sichern am Wietzesee in Langenhagen bei Hannover Spuren.
Kripobeamte der Polizei Hannover sichern am Wietzesee in Langenhagen bei Hannover Spuren.Foto: Geoffrey May/dpa

Spaziergänger haben an einem See in Langenhagen bei Hannover einen grausigen Fund gemacht: Sie entdeckten Leichenteile in einer Plastiktüte. Ob es sich dabei um die Körperteile eines Mannes oder einer Frau handelt, konnte Polizeisprecher Holger Hilgenberg am Montagabend zunächst nicht sagen. Dem ersten Augenschein nach habe die Leiche aber bereits länger an der Stelle und davor eventuell auch im Wasser gelegen, sagte er.

Die Spaziergänger waren mit ihrem Hund am Wietzesee unterwegs gewesen, der vor allem bei Anglern beliebt ist. Als der Hund aus dem Wasser kam, entdeckte das Paar die Tüte mit dem grausigen Inhalt.

Die beiden alarmierten die Polizei. Beamte sperrten den Fundort ab und suchten nach weiteren Leichenteilen. Was für Körperteile genau entdeckt wurden, wollte Hilgenberg nicht sagen.

Im vergangenen Oktober hatten Arbeiter im Mittellandkanal in Hannover eine zerstückelte Leiche gefunden. Damals dauerte es mehrere Tage, um die Identität des Toten zu klären. Wer den 70-Jährigen umbrachte und zerstückelte, konnte bis heute nicht ermittelt werden. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben