Las Vegas : O.J. Simpson erneut festgenommen

Nach dem Einbruch in ein Zimmer in einem Hotel in Las Vegas ist O.J. Simpson erneut in Polizeigewahrsam genommen worden. Zunächst hatte es geheißen, der frühere Football-Star gelte nicht als Verdächtiger.

Los AngelesDer frühere Football-Star O.J. Simpson ist im Zusammenhang mit einem Einbruch in ein Zimmer eines Kasino-Hotels in Las Vegas erneut festgenommen worden. Simpson sei um kurz nach elf Uhr (Ortszeit; 20:00 Uhr MESZ) festgenommen und in Gewahrsam genommen worden, sagte ein Sprecher der Polizei in Las Vegas. Einzelheiten wurden zunächst nicht mitgeteilt; noch am Sonntag sollte eine Pressekonferenz stattfinden. Bereits am Donnerstag war Simpson vorübergehend festgenommen und befragt worden, nachdem ein Einbruch im Kasino Palace Station gemeldet worden war. Damals hatte es geheißen, Simpson gelte nicht als Verdächtiger. Nach Behördenangaben wurden Erinnerungsstücke aus dem Sport aus dem Zimmer gestohlen.

In einem Interview mit der Zeitung "Los Angeles Times" äußerte sich Simpson zu dem Vorfall. Er sei mit Freunden zu dem Hotel gegangen, um persönliche Gegenstände einzufordern, darunter Sportsouvenirs und Fotos, die von seiner getöteten Frau Nicole Brown-Simpson aufgenommen worden sein sollen. Das Treffen mit den Verkäufern der Erinnerungsstücke sei von einem Freund vermittelt worden, der Zweifel an der Beschaffung der Gegenstände gehabt habe. Er sei dann mit "ein paar Golf-Kumpels und einigen Freunden von ihnen" zu den Verkäufern gegangen, um Unterstützung für seine Forderung nach Herausgabe der Gegenstände zu bekommen, sagte Simpson. Keiner aus der Gruppe sei bewaffnet gewesen.

O.J. Simpson war 1995 in einem heftig umstrittenen Indizienprozess von dem Vorwurf freigesprochen worden, seine Frau und deren Freund ermordet zu haben. In einem späteren Zivilprozess wurde er allerdings für den Tod der beiden verantwortlich gemacht und zu Entschädigungszahlungen in Höhe von 33,5 Millionen Dollar verurteilt. Simpson beteuerte stets seine Unschuld. (mit AFP)