Lebensmittel : Franzosen trinken weniger Wein

Ausgerechnet im Land der Feinschmecker wird immer weniger Wein getrunken. Die Franzosen müssen in den kommenden Jahren ihren Spitzenplatz als weltweit größte Konsumenten des Rebensaftes wohl an die USA abgeben.

Paris - Im Jahr 2010 werde Frankreich als wichtigste Weintrinker-Nation voraussichtlich von den USA und Italien überholt, teilte die Leitung der Messe Vinexpo (17. bis 21. Juni in Bordeaux) in Paris mit. Demnach fiel der Verbrauch in Frankreich von 2001 bis 2005 um elf Prozent. Bis 2010 sagt das britische Marktforschungsinstitut ISWR/DGR einen weiteren Rückgang um 8,6 Prozent voraus. Der Pro-Kopf-Verbrauch eines Erwachsenen in Frankreich werde damit von 63,8 Litern im Jahr 2005 auf nur noch 58,8 Liter sinken.

Weltweit werde der Weinverbrauch bis 2010 dagegen um zehn Prozent steigen, hieß es weiter. Bis dahin werde der Umsatz von 82,8 Milliarden Euro im Jahr 2005 auf 90,6 Milliarden Dollar steigen. Dies sei so viel wie die Umsätze der vier Internet- und Computer-Riesen Google, Yahoo, Microsoft und eBay zusammen, sagte Vinexpo-Generalkommissar Robert Beynat. Besonders stark wird demnach der Anstieg des Verbrauchs in China sein: Dort wird bis 2010 ein Plus von 36 Prozent erwartet. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar