Lebensrettung : Polizisten ziehen Rehkitz aus der Isar

Zwei Polizisten retteten am Mittwoch ein Rehkitz, das in die Isar gesprungen war und hilflos mit der Strömung trieb. Mit Decken wurde das durchgefrorene Tier wieder aufgewärmt.

Das gerettete Rehkitz sieht nicht sehr dankbar aus.
Das gerettete Rehkitz sieht nicht sehr dankbar aus.Foto: dpa

Mit einer Rettungsaktion haben zwei Polizisten ein Rehkitz vor dem Ertrinken bewahrt. Das Tier war am Mittwoch bei München in die Isar gesprungen und trieb hilflos mit der Strömung Richtung Norden. Ein 22-jähriger Beamter seilte sich mit Hilfe einer Kollegin von einem Hang zum Wasser hinab, packte das Reh und zog es an Land.

Die beiden Polizisten wärmten das völlig durchnässte Tier mit einer Decke aus dem Streifenwagen und übergaben es anschließend dem verständigten Jagdpächter. Das nicht mal ein Jahr alte Kitz sei mittlerweile wieder wohlauf, teilte die Polizei am Donnerstag mit. (dapd)

3 Kommentare

Neuester Kommentar