Leichenfund : Auf Containerschiff entdeckte Leichen identifiziert

Die beiden am Montag auf einem Containerschiff im Hamburger Hafen aufgefundenen Leichen wurden inzwischen identifiziert. Die Toten stammen aus Kolumbien.

Hamburg - Die beiden 33 und 35 Jahre alten Männer waren vermutlich Mitte November in Kolumbien unbemerkt an Bord des Schiffes gelangt und versteckten sich zwischen der Ladung, wie die Polizei mitteilte. Die Leichen der Männer waren erst beim Entladen des Schiffs im Hamburger Hafen entdeckt worden.

Das mit Bananen beladene Containerschiff kam aus Kolumbien über Costa Rica und Lissabon in den Hamburger Hafen. Nach Polizeiangaben waren zur besseren Haltbarmachung und zur Vernichtung von Ungeziefer Chemikalien eingesetzt worden. Das führte dazu, dass der Sauerstoff aus den Ladeluken entwich. Dadurch erstickten die Männer. Das Schiff sollte den Hamburger Hafen noch am Dienstag mit Ziel Cartagena in Kolumbien verlassen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben