Leipzig : Mann stirbt nach Disko-Streit

Bei gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Diskobesuchern ist am frühen Samstagmorgen in Leipzig ein 28 Jahre alter Russlanddeutscher erschossen worden. Ein 37-Jähriger wurde durch Messerstiche schwer verletzt.

LeipzigBei den Krawallen habe es mehrere Verletzte gegeben, sagte eine Sprecherin der Polizei. Deren Gesamtzahl stehe noch nicht fest, da sich einige von ihnen nicht vor Ort behandeln ließen. Ausgangspunkt für die Randale sei die Diskothek "Schauhaus" gewesen. Dort hätten sich Diskobesucher gestritten. Sie seien dann von Sicherheitskräften aus der Diskothek geworfen worden.

Auf der Straße randalierten sie und warfen Scheiben ein. Polizeibeamte wurden angegriffen. An den Krawallen seien zeitweise bis zu 200 Menschen beteiligt gewesen. Die Männer hätten vor insgesamt fünf Diskotheken und Gaststätten in der Innenstadt randaliert. (feh/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar