Lettland : Diebe verlieren Geldautomaten auf der Flucht

Einer Diebesbande in Lettland ist ein soeben gestohlener Geldautomat vom Anhänger ihres Fluchtautos gefallen. Die Täter konnten fliehen.

Riga - Mit viel Aufwand und wenig Erfolg hat sich eine Diebesbande in Lettland an den Raub eines Geldautomaten gemacht. In der Stadt Liepaja steuerten sie am frühen Morgen einen Wagen in die Glasfront eines Supermarktes, um den darin befindlichen Geldautomaten zu klauen, teilte eine Sprecherin der Polizei mit. Die Diebe hätten den Automat herausgebrochen und auf einen Anhänger gehievt, der an ein zweites Auto gekoppelt war. Dann trat die Bande die Flucht an. Nach ein paar hundert Metern fiel der Automat allerdings vom Anhänger auf die Straße. Ein Zeuge des Diebstahls rief die Polizei.

Die Täter konnten fliehen, aber die Polizei stellte den Geldautomaten sicher. Die Diebe wären mit ihrer Beute ohnehin nicht gücklich geworden, sagte die Sprecherin eines Wartungsdienst für Geldautomaten. "Die Wahrscheinlichkeit, aus einem gestohlenen Geldautomaten Geld zu kriegen, liegt bei nahezu Null." Wenn die Täter es tatsächlich geschafft hätten, die dicke Metallschicht des Automaten zu knacken, wären die Geldscheine bei der dadurch entstandenen Hitze wahrscheinlich verbrannt. Der völlig zerstörte Eingang des Supermarkts wird bis zu seinem Wiederaufbau Tag und Nacht überwacht werden. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben