• Leute: Alice Schwarzer hält Verona Feldbusch für eine dümmliche Sexpuppe und mehr

Welt : Leute: Alice Schwarzer hält Verona Feldbusch für eine dümmliche Sexpuppe und mehr

mehr

Alice Schwarzer (58), Deutschlands prominenteste Feministin, hält wirkliche Emanzipation noch für eine Utopie. In einem Interview mit der Illustrierten "Gala" antwortete Schwarzer auf die Frage, ob sie emanzipiert sei: "Nein. Die Verhältnisse sind nicht emanzipiert." Sie sei aber eine Frau, die wisse, was es bedeutet, eine Frau zu sein, "die es aber nicht hinnehmen will, minder zu sein als Männer". Vor TV-Star Verona Feldbusch, die von Schwarzer vor kurzem als "eine einzige Ohrfeige für uns Frauen" bezeichnet wurde, hat sie Respekt - was ihre Karrierestrategie und ihr Bankkonto betreffe. "Aber sie tut das auf Kosten der Frauen." Feldbusch spiele die "dümmliche, aber raffinierte Sexpuppe", meinte Schwarzer. "Ich dachte, das hätten wir hinter uns."

Die Fernsehmoderatorin und Schauspielerin Heike Makatsch wird für einen Film in die Rolle der RAF-Terroristin Gudrun Ensslin schlüpfen. Die 29-Jährige sei für den 15 Millionen Mark teuren Film "Wanted" verpflichtet worden, in dessen Mittelpunkt die Mitbegründerin der Rote Armee Fraktion (RAF), Ulrike Meinhof, stehe, berichtete die Tageszeitung "Die Welt" vorab. Die deutsch-britisch-dänische Co-Produktion nach dem Roman von Stefan Aust werde in diesem Jahr in Deutschland gedreht und beschreibe das Verhältnis zwischen Meinhof und dem RAF-Gründungsmitglied Andreas Baader.

Johnny Depp (37), Hollywood-Star, hat sich aus Sorge um seine Familie für ein Leben in Frankreich entschieden. "Ich glaube, dass meine Tochter in Europa behüteter aufwächst", sagte der Schauspieler der Hamburger Programmzeitschrift "TV Movie". In den USA gebe es einfach "zu viel Gier, Gewalt und Zorn". Die Mutter seiner zweijährigen Tochter Lili-Rose ist Pop-Sängerin Vanessa Paradis, mit der Johnny Depp seit drei Jahren liiert ist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben