Welt : Leute: Aufregung um die Spice Girls und mehr

mehr

Nachdem Melanie Chisholm (27) ihren Ausstieg angedeutet hat, dementierte die Band am Freitag ein Auseinanderbrechen. "Wie jeder weiß, haben alle Spice Girls ihre Solo-Projekte, aber die Spice Girls gibt es noch", sagte Sprecher Alan Edwards. Mel C hatte laut "Sun" und "Express" erklärt, die Erfolgsband sei nicht mehr ihre "natürliche Heimat." Sie habe nicht die Absicht, nach dem jüngsten Album "Forever" zu ihr zurückzukehren. Das Ende vergangenen Jahres herausgegebene Album gilt allgemein als Flop. "Ich bin erwachsen geworden. Ich will keine Kompromisse mehr machen und will Dinge auf meine Art und Weise tun", sagte "Sporty Spice" den Berichten zufolge in einem Interview.

Märtha Louise (29), norwegische Prinzessin und passionierte Reiterin, hat der Klatschpresse Norwegens zufolge ein sehr spezielles Problem: Ihr neuer Freund leide an einer ausgeprägten Pferdeallergie, berichtete die Osloer Zeitung "Verdens Gang" am Freitag. Der 28 Jahre alte Schriftsteller Ari Behn müsse zudem den Umgang mit Hunden und Katzen meiden und sei auch gegen einige Nahrungsmittel allergisch.

Iris Berben (50), Schauspielerin, hat ihr erstes Beautybuch "Älter werde ich später" vorgestellt. "Das Buch ist kein Generalrezept für die Schönheit, es enthält nur ein paar liebenswerte Tipps, wie ich mich durchs Leben schlage", meinte Berben bei der Buchpremiere am Donnerstagabend in einem Münchner Edel-Bistro. Täglich mindestens drei Liter Mineralwasser, keine Schokolade und abends ein Glas Rotwein empfiehlt die Wahlmünchnerin, um dem Älterwerden zu trotzen. Es gäbe auch Tage, an denen ihre eiserne Disziplin sie verlasse und sie mit ihrem Aussehen nicht zufrieden sei, erzählt Berben in ihrem Buch (Mosaik Verlag, 36 Mark). "Schönheit hat mit Persönlichkeit, mit Innenleben zu tun. Eine perfekte Fassade wird ganz schnell langweilig. Man muss sich mögen und kein anderer Mensch sein wollen."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben