Welt : Leute: Der attraktive Kanzler und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Richard Blackwell, Erfinder der "Liste der zehn am schlechtesten angezogenen Frauen", hat nun auch deutsche Prominenz mit Lob und Tadel bedacht. So liege Bundeskanzler Gerhard Schröder mit der Wahl seiner Kleidung genau richtig. Der Kanzler sei ein "gut aussehender Mann, stilsicher und zeitlos", schreibt er in "Marie Claire". Bei dem Geschmack werde er eine Weile im Amt bleiben, vermutet Blackwell. Auch Außenminister Joschka Fischer überzeugt den Kritiker: "Charmant, charmant, und obendrein mit Klasse". Bei der CDU-Chefin Angela Merkel kommt der Experte jedoch ins Grübeln. "Hat sie Angst davor, nicht ernst genommen zu werden, wenn sie sich weiblicher kleidet?". Boris Becker kann ebenfalls nicht überzeugen: "Dieser junge Mann liebt sich selbst unglaublich. Zu viel Selbstbewusstsein, verpackt in einem sehr schönen Anzug." Laut Blackwell sagt die Kleidung eines Menschen viel über seinen inneren Zustand aus. "Dein Outfit verrät, ob du glücklich mit deinem Leben bist. Ob du weißt, was du darstellen willst".

Formel-1-Rennfahrer Ralf Schumacher wird erst dann eitel, wenn es um seine Frisur geht. Laut "InStyle" lässt er sich sein Haar vom Friseur nur vorschneiden. "Den Rest mache ich selbst". Bei der Kleidung ist er konservativ. Er habe nicht den Nerv, jeden Modetrend mitzumachen: "Schlaghosen würde ich zum Beispiel nie anziehen. Und allzu Buntes oder allzu Poppiges auch nicht. Das wirkt mir zu tuntig."

Johnny Depp (37) hält sich selbst für uneitel. "Privat kenne ich keine Eitelkeit, da ist mir mein Aussehen so egal wie ein Rattenhintern", sagte Depp dem Magazin "InStyle". "Äußere Eindrücke werden überschätzt und sind nie von Dauer. Gesichter verwelken, das ist gesund."

Julia Roberts hat Verständnis für die Zwillingstöchter des amerikanischen Präsidenten George W. Bush. "Wir müssen alle einmal darüber nachdenken, wie es ist, eine Bush-Tochter zu sein", sagte sie "Time" und fügte hinzu: "Ich würde auch ausgehen und ein oder zwei Drinks nehmen." Jenna Bush ist wegen eines Alkoholvergehens zu Sozialarbeit verurteilt worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben