Leute : Doherty darf nicht im Knast spielen

Schlechtes Vorbild: Veranstalter eines Wohltätigkeits-Festivals in der Haftanstalt Pentonville befürchten, ein Auftritt des drogensüchtigen Sängers Pete Doherty wäre ein falsches Signal für die jugendlichen Straftäter.

Tiefer Schluck morgens um neun Foto: ddp
Pete Doherty: Ob seine Drogentherapie erfolgreich ist, weiß niemand so genau. -Foto: ddp

LondonWegen seiner anhaltenden Konflikte mit der britischen Justiz darf Rocksänger Pete Doherty nicht vor Gefängnisinsassen spielen. Der Frontmann der "Babyshambles" sei von einem Wohltätigkeits-Festival in der Haftanstalt Pentonville ausgeschlossen worden, berichtete das Boulevardblatt "The Sun". Ein Auftritt des drogensüchtigen Doherty vor den jugendlichen männlichen Insassen sei "das falsche Signal", begründeten die Behörden demnach ihren Schritt.

Der Ex-Freund von Top-Model Kate Moss hat sich in den vergangenen Monaten eher durch seine Drogeneskapaden als durch seine musikalischen Leistungen hervorgetan. Erst am Dienstag war er wegen des Verdachts auf Drogenbesitz vorübergehend festgenommen worden. Laut "Sun" wurde Doherty nach seiner Freilassung - aus formalen Gründen - in einer Kneipe handgreiflich. Angeblich zerstörte er die Kamera einer Fotografin. (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar