Welt : Leute: Doris Schröder-Köpf: Kinder jetzt nicht alleine fernsehen lassen

Nach den Anschlägen in den USA hat Kanzlergattin Doris Schröder-Köpf Eltern dazu geraten, Kinder jetzt "nicht alleine" vor dem Fernseher sitzen zu lassen. Schröder-Köpf wies in einem Interview mit der "Bild am Sonntag" auf die "große Kriegsangst" unter Kindern hin. Die Frau von Bundeskanzler Gerhard Schröder, selbst Mutter einer zehnjährigen Tochter, sagte: "Die schrecklichen Bilder mit Leichensäcken, die Nachrichten, in denen das Wort Krieg vorkommt - das ist für Kinder und Jugendliche kaum zu verkraften." Eltern sollten sich jetzt "viel Zeit für Gespräche nehmen und beruhigend auf die Heranwachsenden einwirken." Teenager stellten jetzt Fragen nach Dingen, die sie vor den Anschlägen am 11. September nicht interessiert hätten. Nach ihrem Eindruck sei das Interesse von Kindern an Politik "so groß wie seit langer, langer Zeit nicht mehr". Schröder-Köpf stellt an diesem Sonntag in Berlin ihr Kinderbuch "Der Kanzler wohnt im Swimmingpool" vor, das Kindern erklären soll, wie Politik gemacht wird. In dem Interview schildert Schröder-Köpf, deren Tochter in Manhattan geboren wurde, auch die Probleme ihres Kindes nach den Anschlägen. "Wir beide haben ja einen sehr persönlichen Bezug zu New York", sagte sie. Die Straße, in der sie gewohnt hätten gehöre derzeit zum Sperrgebiet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben