• Leute: Erzbischof Emmanuel Milingo - Mariah Carey - Harrison Ford und Melissa Mathison

Welt : Leute: Erzbischof Emmanuel Milingo - Mariah Carey - Harrison Ford und Melissa Mathison

Nach wochenlangem Nervenkrieg hat Erzbischof Emmanuel Milingo (71) in aller Öffentlichkeit seine Ehefrau verstoßen. Abgemagert, mit Bart und sichtlich nervös trat der Kirchenmann im italienischen Fernsehen auf. Mit kargen Worten zog er einen Schlussstrich unter die dreimonatige Ehe, die mit einer Massenhochzeit der Moon-Sekte begonnen hatte. "Addio. Ich habe einen Fehler gemacht. Wir sind nicht länger Mann und Frau." In einem Brief an seine Frau, den er veröffentlichte, schrieb er: "Ich liebe Dich wie eine Schwester, ich werde mein ganzes Leben für Dich beten." Der Vatikan hofft jetzt, dass die peinliche Affäre um den unkeuschen Priester endlich ausgestanden ist. Doch die Verstoßene gibt nicht auf. "Das ist nicht mehr Milingo. Sie haben ihn unter Drogen gesetzt", schluchzte sie und drohte mit einer Fortsetzung ihres Hungerstreiks, den sie nach dem Verschwinden ihres Mannes begonnen hatte.

Mariah Carey kehrt in die Öffentlichkeit zurück. Die 31-Jährige will dem Fernsehsender ABC ein Interview geben, das am 12. September ausgestrahlt werden soll. Es wäre der erste Auftritt der Sängerin und Schauspielerin seit ihrem Nervenzusammenbruch Ende Juli. Careys Film "Glitter" soll am 21. September in die Kinos kommen.

Die Ehe von Oscar-Preisträger Harrison Ford (59) und seiner Frau Melissa Mathison (51) ist nun doch nicht mehr zu retten. Die Drehbuchautorin Mathison reichte nach Informationen von E!Online vor Gericht in Los Angeles offiziell die Trennung ein - wegen unüberbrückbarer Differenzen. Außerdem beantragte sie das gemeinsame Sorgerecht für die beiden Kinder, Sohn Malcolm (14) und Tochter Georgia (11). Es ist das zweite Mal in weniger als einem Jahr, dass das Paar sich offiziell trennt. Vergangenen November hatten Ford und Mathison in einer gemeinsamen Erklärung mitgeteilt, dass sie nach 17 Jahren Ehe eigene Wege gehen wollten. Doch im April berichtete "People", Ford und seine Frau hätten sich längst wieder versöhnt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar