Leute : Ex-Freund von Anna Nicole Smith fordert Vaterschaftstest

Nach dem Tod ihres 20-jährigen Sohnes und dem zähen Streit um ihr Millionenerbe droht Ex-Playmate Anna Nicole Smith neues Ungemach: Der Fotograf Larry Birkhead verlangt einen Vaterschaftstest für ihre neu geborene Tochter an.

Los Angeles - Neben Birkhead beansprucht auch Smiths früherer Anwalt Howard K. Stern die Vaterschaft der einen Monat alten Dannielynn Hope. Smith und Stern sind ein Paar und wollen heiraten. Wenn Smith so sicher sei, dass Birkhead nicht der Vater sei, habe sie mit der Zustimmung zu einem Vaterschaftstest nichts zu verlieren, sagte die Anwältin des Fotografen, Debra Opri, nach einer Anhörung vor Gericht in Los Angeles. Mit Blick auf den kürzlichen Tod von Smiths Sohn Daniel fuhr Opri fort, Smith müsste Birkheads Antrag verstehen können, schließlich wisse sie, was es bedeutet, ein "Kind zu lieben und zu verlieren."

Der Anwalt des Medienstars kritisierte den Zeitpunkt des Gerichtsverfahrens. Smith leide noch immer unter dem Tod ihres Sohnes Daniel, sagte Ronald Rale. Dieser war nur drei Tage nach der Geburt von Smiths Tochter an einem Medikamentencocktail gestorben. Für den von Birkheads Anwälten gewünschten Vaterschaftstest müsste die frühere Striptease-Tänzerin von den Bahamas, wo sie sich von der Geburt erholt, in die USA zurückkehren. Das Gericht vertagte die Verhandlung auf Ende Oktober.

Für Schlagzeilen sorgt die 38-jährige auch mit dem Streit um das Erbe ihres 1995 im Alter von 90 Jahren gestorbenen Mannes J. Howard Marshall, der bis heute nicht abgeschlossen ist. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben