Welt : Leute: Giuliani verliert erste Runde im Scheidungskrieg und weitere Meldungen

weitere Meldungen

New Yorks Bürgermeister Rudolph Giuliani darf seine Geliebte Judith Nathan nicht mit nach Hause bringen. Ein Gericht verbot Giuliani mit Rücksicht auf seine beiden Kinder, die 16 Jahre jüngere Freundin mit in die Bürgermeistervilla "Gracie Mansion" zu bringen. Mit dieser Verfügung durch eine New Yorker Richterin hat Giulianis Noch-Ehefrau Donna Hanover die erste Runde in dem bitteren Scheidungskrieg gewonnen. Giuliani, der sich in der Vergangenheit erfolgreich einen Namen als Saubermann gemacht hat, der die Stadt von Schmutz und Verderbnis befreit, hatte sich im vergangenen Jahr offiziell von seiner Frau getrennt. Dennoch lebt die Familie noch mit den gemeinsamen Kindern Andrew (15) und Caroline (11) zusammen.

Die lange umstrittene Scheidung zwischen Jane Fonda (63) und Ted Turner (62) ist perfekt. Das oberste Bezirksgericht von Fulton (Georgia) stimmte dem Antrag Fondas zu. Sie sei zwar froh über die Entscheidung, empfinde jedoch zugleich auch Trauer, erklärte die Schauspielerin. Über Einzelheiten des Scheidungsurteils wie etwa die Aufteilung des immensen Besitzes der beiden wurde nichts bekannt. Turner hatte der Zeitschrift "The New Yorker" eine für ihn plötzliche intensive Hinwendung Fondas zum Christentum als einen Grund für das Zerwürfnis genannt.

Monica Lewinsky will ihr blaues Kleid zurückhaben, auf dem Bill Clinton angeblich einen Samenfleck hinterlassen hat. Anwälte Lewinskys stehen deshalb in Verhandlungen mit den Ermittlungsbehörden. Ein Verkauf könnte 500 000 Dollar bringen.

Der katholische Priester Martin Newell und die Niederländerin Susanna Vanderhijden sind in England angeklagt, gewaltsam in das nukleare Waffenlager der Luftwaffe in Witting eingedrungen zu sein. Dort beschädigten sie Fahrzeuge.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben