Welt : Leute: Heike Makatsch bleibt in London

Heike Makatsch (29) bleibt in London. Sie denke zurzeit nicht daran, nach Deutschland zurückzukommen, sagte sie der "Bunten". Wenn sie im Fernsehen sehe, wie in Deutschland Farbige von Rechtsradikalen zusammengeschlagen würden, ziehe es sie nicht zurück. In London werde der Horizont täglich weiter, weil die Stadt weltoffen sei. Die Hauptnachrichten würden im Fernsehen von einem Farbigen präsentiert: "Stellen Sie sich das mal in Deutschland vor!" Makatsch lebt mit ihrem englischen Freund in einer Zwei-Zimmer-Wohnung in London.

Arnold Schwarzenegger ist nicht gut auf seinen Landsmann Jörg Haider zu sprechen. Die Aussagen des Rechtspopulisten seien "idiotisch", sagte Schwarzenegger. "Da ist man jahrelang bemüht, dem Land zu gutem Ansehen und internationaler Geltung zu verhelfen, und dann kommt so ein Kerl daher und macht mit seinen dummen Sprüchen alles zunichte". Es sei traurig, dass wegen Haider "so auf Österreich eingedroschen" worden sei. Die Regierung müsse nun zeigen, ob sie "zur Verständigung mit der internationalen Gemeinschaft in der Lage ist". Die neue Nachdenklichkeit soll sich auch in seinen Filmen widerspiegeln. Die Actionfilme von heute müssten mehr als pure Effektspektakel sein, sagte Schwarzenegger. "Sie benötigen eine zusätzliche Komponente, die den Zuschauer auch mental fordert." Sein neuer Film "The 6th Day" startet am 14. Dezember.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben