Welt : Leute: Klatsch und Tratsch

rak

Die Rückkehr der tschechischen Präsidentengattin Dagmar Havlova auf die Theaterbühne verzögert sich. Das Prager "Theater in Weinbergen", an dem sie bis zur ihrer Hochzeit mit Vaclav Havel im Januar 1997 als Schauspielerin tätig war, stoppte die Vorbereitungen für das Stück von Robert Bolt "Es lebe die Königin". Die 46-jährige Havlova sollte Maria Stuart spielen. Die veranschlagten Kosten überschritten das Budget des Theaters, sagte dessen Direktor Jindrin Gregorini. Es gibt aber noch eine andere Erklärung. In tschechischen Theaterkreisen galt das Projekt als ziemliches Wagnis. Havlova hätte als Gegenspielerin in dem Stück eine brillante Darstellerin gehabt, die sie glatt an die Wand spielen kann. Außerdem läuft ein anderes Stück über Maria Stuart im Nationaltheater. Das Prager Publikum könnte ausgiebig vergleichen, wer nun die beste Königin ist.

Königin Elisabeth II. steigt ins Plattengeschäft ein. Die Monarchin investierte umgerechnet 170 000 Mark in Aktien der Plattenfirma "Poptones", die der Oasis-Entdecker Alan McGee ins Leben gerufen hat. Der sagte, die Nachricht sei ein Schock für ihn gewesen. Allerdings bewundere er den hervorragenden Geschäftssinn der Königin. Normalerweise gibt der Buckingham Palace keine Informationen über seine Geldanlagen an die Öffentlichkeit. Am Montag war Elisabeths Paket bereits 211 700 Mark wert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben