Welt : Leute: Königin Margrethe II. steht wegen Rauchens in der Kritik

So schweres Geschütz ist nie zuvor gegen Dänemarks Königin Margrethe II.aufgefahren worden. Mit ihrem Dauerkonsum von Zigaretten trage sie Mitverantwortung für die ungewöhnlich hohe und steigende Sterblichkeit unter dänischen Frauen zwischen 45 und 74, schrieb der Belgier Hugo Keestelot in der Medizinzeitschrift "The Lancet". Keestelot schrieb, dass die Sterberate fünf Jahre nach der Thronbesteigung der überaus populären Königin 1972 zu steigen begann, was er auf Margrethes herausragende Funktion als "Rollenmodell" zurückführte. Schulter an Schulter schlug die Angegriffene mit Ehemann Prinz Henrik zurück. "Die meisten Dänen sind der Auffassung, dass jeder tun und lassen darf, was ihm beliebt", verkündete die Monarchin bei einer Pressekonferenz, in deren Verlauf sie zwei Glimmstängel inhalierte. Ehemann Henrik (66) polterte: "Lasst die Leute am Rauchen sterben, wenn sie das so wollen." Er schimpfte auf den Zwang zu politischer Korrektheit, der zu Neopuritanismus führe.

0 Kommentare

Neuester Kommentar