LEUTE : LEUTE

Heute aus Los Angeles

Sandra Bullock

, Oscar-Gewinnerin, stahl bei der Verleihung der MTV Movie Awards in Los Angeles allen die Show. Ihr sei klar, dass ihr mit dem „Generational Award“ ein Preis für „alte Leute“ verliehen werde, die ihren Platz für den Nachwuchs räumen, scherzte sie. „Das wird aber nicht passieren. Ich bleibe“, sagte Bullock bei der Annahme des Preises für ihr Lebenswerk. Als ihre Kollegin Scarlet Johansson auf der Bühne bedauerte, dass der Preis für den „Best Kiss“ an die „Twilight“-Darsteller gegangen war, statt an Bullock, revanchierte sich Bullock mit einem Kuss bei der Frau ihres Leinwand-Lovers. „Können wir jetzt wieder zur Normalität zurückkehren?“, fragte sie anschließend. „Therapien sind nämlich mordsteuer.“ Großer Gewinner mit vier Auszeichnungen war der „Twilight“-Film „New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde“ mit Robert Pattinson (24) und Kristen Stewart (20). Verlierer des Abends war die feucht-fröhliche Komödie „Hangover“, die mit sechs Nominierungen als Favorit gegolten hatte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben