LEUTE : LEUTE

Heute aus Washington und London

Foto: laif
Foto: laifFoto: Rick Maiman/Polaris/laif

Anna Chapman

, die mutmaßliche russische Spionin, steht immer mehr im Mittelpunkt des großen Spionageskandals in den USA. Ihren Exmann Alex Chapman hat der Skandal nicht überrascht. Schon lange habe er gedacht, Anna sei für diesen Weg bestimmt, sagte der 30-jährige angehende Psychiater am Freitag dem Londoner „Daily Telegraph“. Seine Frau habe ihm erzählt, dass ihr Vater, der damals als russischer Diplomat in Simbabwe arbeitete, ranghohes KGB-Mitglied und „Agent für das alte Russland“ gewesen sei. Wasili Kuschtschenko aber habe „alles in ihrem Leben kontrolliert, und ich hatte das Gefühl, sie würde alles für ihn tun“.

Chapman lernte die rothaarige Russin mit den grünen Augen 2001 auf einer Party in London kennen. Damals war er 21, sie 19 Jahre alt, fröhlich und „unbekümmert“, wie Chapman berichtete. Fünf Monate später heirateten sie in Moskau. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben