LEUTE : LEUTE

Heute aus Havanna und Toronto

Foto: dpa Foto: picture-alliance/ dpa
Foto: dpaFoto: picture-alliance/ dpa

Fidel Castro

, ehemaliger kubanischer Staatschef, hat sich erstmals seit langer Zeit wieder in der Öffentlichkeit gezeigt und ein Wissenschaftsinstitut in Havanna besucht. Mehrere über die offizielle Internetseite Cubadebate verbreitete Bilder zeigten den 83-Jährigen in einen weißen Sportanzug gekleidet, mager, aber in offenbar stabiler gesundheitlicher Verfassung. Er besuchte das Recherchezentrum demnach bereits am Mittwoch anlässlich des 45-jährigen Bestehens. Die Fotos machte Castros Sohn Alex. Castro hatte sich vor vier Jahren nach einer schwierigen Operation aus der Politik zurückgezogen und die Regierungsgeschäfte an seinen Bruder Raúl übergeben. Seither meldet er sich meist in Kommentaren zu Wort und zeigt sich kaum in der Öffentlichkeit. Im Dezember soll er aber bei einem in Kuba veranstalteten Treffen mehrerer lateinamerikanischer Präsidenten anwesend gewesen sein. AFP

Céline Dion, kanadische Sängerin, erwartet nach einer künstlichen Befruchtung Zwillinge. Sie sei in der 20. Woche mit zwei Jungen schwanger, teilte die 42-Jährige auf ihrer Internetseite mit. Der Vater sei ihr 68-jähriger Ehemann René Angélil. Nach Angaben von Dions Management ging die Schwangerschaft aus dem sechsten Versuch der künstlichen Befruchtung hervor. Die Sängerin habe sich zuvor unter anderem der Akupunktur zugewandt, um ihre Chancen auf ein Kind zu erhöhen. Das Paar hat bereits ein Kind, den neunjährigen Sohn René-Charles. Im März vergangenen Jahres hatte Dion angekündigt, sich für anderthalb Jahre aus dem Musikgeschäft zurückzuziehen, um mehr Zeit mit ihrer Familie zu verbringen und ein zweites Kind zu bekommen. Im November dann verkündete sie eine Schwangerschaft - wenige Tage später erreichte die Fans der Sängerin des „Titanic“-Titelsongs „My Heart Will Go On“ die Nachricht, dass diese eine Fehlgeburt erlitten habe. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben