LEUTE : LEUTE

Heute aus Dallas

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Christina Aguilera

, Sängerin, hat die US-Nationalhymne beim Super Bowl, dem Endspiel um die Football-Meisterschaft, vor vielen Millionen Zuschauern mit zwei Fehlern gesungen. Statt der siebten Zeile sang sie die dritte einfach noch mal. Dabei passierte ihr aber gleich ein zweiter Patzer: Statt „What so proudly we hail’d“ („Was wir so stolz bejubelt haben“) sang sie „What so proudly we watched“ – das „watched“ hätte wiederum in die vergessene siebte Zeile „Òer the ramparts we watch’d“ („Über den Wällen, die wir bewachten“) gepasst. dpa

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben