LEUTE : LEUTE

Heute aus New York

Foto: Reuters
Foto: ReutersFoto: Reuters

Charlie Sheen

, gefeuerter Schauspieler, hat die ansonsten aufgeschlossenen New Yorker nicht von seinem Humor überzeugen können. Unter Beifallrufen wurde der gefallene Hollywoodstar zwar auf der Bühne der Radio City Music Hall empfangen – aber unter Buhrufen musste er sie eine knappe Stunde wieder verlassen. In 60 qualvollen Minuten reihte Sheen zusammenhanglose Äußerungen aneinander, berichteten die „New York Daily News“. Außerdem vergraulte er sein Publikum mit vulgären Kommentaren über Drogen, seine Beziehungen und sein Sexleben. Zuschauer, die für ihre Karte über 100 Dollar hingeblättert hatten, waren sichtlich enttäuscht. „Der tickt nicht ganz richtig“, sagte eine Besucherin, die für ihren Orchesterplatz 109 Dollar gezahlt hatte. Sheen war bereits in Detroit ausgebuht worden. In Chicago feierte man ihn dagegen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar