LEUTE : LEUTE

Heute aus Palma

Foto: dapd
Foto: dapdFoto: dapd

Boris Becker

, dreifacher Wimbledon-Sieger, hat Berichte über seine angeblich gepfändete Finca auf Mallorca zurückgewiesen. „Eine Pfändung der Finca hat es nicht gegeben und wurde auch nicht beantragt“, teilte Becker auf seiner Webseite mit. „Die Gegenseite versucht hier ganz offensichtlich, die Presse und somit die Öffentlichkeit für ihre Zwecke zu instrumentalisieren.“ Becker bestätigte, dass es eine gerichtliche Auseinandersetzung zwischen der Firma Goatbridge, die das Anwesen verwaltet, und einem Gartenbauunternehmen gebe. Die Gärtnerfirma fordere Geld. „In dieser Auseinandersetzung ist ein erstinstanzliches Urteil ergangen. Gegen dieses Urteil hat die Goatbridge Berufung eingelegt. Das Berufungsverfahren ist noch nicht entschieden. Wie die Auseinandersetzung schlussendlich ausgeht, weiß somit noch niemand“, schrieb Becker. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar