LEUTE : LEUTE

Heute aus München

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: picture alliance / dpa

Karl-Theodor zu Guttenberg

, ehemaliger Verteidigungsminister, soll Opfer einer Filmsatire werden. Produzent Nico Hofmann („Hindenburg“, „Dschungelkind“) will Aufstieg und Fall des CSU-Politikers im Stil der Satire „Schtonk!“ in Szene setzen. „Wir drehen ein bisschen im Helmut-Dietl-Stil. Ein solcher Film geht ja nur im Bereich der humorvollen, satirischen Überhöhung – liebenswert, mit einem völlig eigenen Figurenensemble“, sagte Hofmann „Bild am Sonntag“. Im nächsten Jahr soll gedreht werden, Arbeitstitel sei „Der große Bruder“. Für die Hauptrolle wünscht sich Hofmann Jan Josef Liefers. Hofmann habe Guttenberg noch nicht über das Projekt informiert, ist aber überzeugt, dass er den Film mögen wird. Wegen der Plagiatsaffäre um seine Doktorarbeit war Guttenberg von seinen Ämtern zurückgetreten und mit der Familie in die USA gezogen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben