LEUTE : LEUTE

Heute aus Paris, Berlin, und Los Angeles

Foto: dapd
Foto: dapdFoto: dapd

Liliane Bettencourt

, Frankreichs reichste Frau, denkt an Auswanderung. Die 88 Jahre alte L’Oréal-Erbin droht in einem Interview mit diesem Schritt, sollte ihr der Richter eines Vormundschaftsgerichts einen gesetzlichen Betreuer vorschreiben. Ihre Tochter Françoise Bettencourt-Meyers versucht seit langem, ihre Mutter für unmündig erklären zu lassen. Beide Frauen hatten sich über die Medien heftige Auseinandersetzungen geleistet. Die Tochter warf ihrer Mutter vor, sich von ihren Vertrauten instrumentalisieren zu lassen. Die alte Dame sagte: „Das ganze Problem rührt daher, dass sie gerne an meiner Stelle wäre.“ Sie sei jedoch boshaft. Die 88-Jährige sitzt noch immer im Verwaltungsrat des Kosmetikkonzerns L’Oréal. dpa

Dieter Thomas Heck, Moderator, kommt nicht von dem Gedanken los, dass er vor Jahrzehnten versuchte, seine damalige Frau umzubringen. „Was an jenem 4. September 1971 geschah, erscheint mir heute so unvorstellbar sinnlos“, zitierte „Bild“ aus seiner Autobiografie. Er habe die alkoholkranke Edda nach einem Streit in einem Berliner Hotel fast erwürgt – im letzten Moment aber gezögert. „Ich sehe noch heute, wie meine Finger sich um Eddas Hals legten“, schreibt Heck. „Es war ein verführerischer Gedanke: Mit einem Reflex meiner Hände könnte ich meine Probleme lösen.“ Er habe jedoch gezögert, und Edda habe sich dann befreien können. AFP

Lady Gaga, Sängerin, hat bei einem Geburtstagskonzert für den ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton allen anderen Stars die Show gestohlen. Mit blonder Perücke stapfte sie auf die Bühne und kündigte ihren speziellen „Monroe-Moment“ an: Dann wünschte sie Clinton „Happy Birthday“ und stimmte eine in „Bill Romance“ abgeänderte Version ihres Hits „Bad Romance“ an. Mitten im Lied tanzte sie Bill Clinton direkt an, der mit seiner Frau Hillary und Tochter Chelsea in der ersten Reihe saß. Clinton sagte hinterher in einer Ansprache: „Als sie verkündete, sie werde sich ihren ,Marilyn-Monroe-Moment‘ holen, dachte ich, mein Gott, ich werde bei der Feier meines 65. Geburtstages Lady Gaga kriegen und einen Herzinfarkt“, sagte er in Anspielung an das vor Erotik knisternde Ständchen, das Monroe 1962 John F. Kennedy zu dessen 45. Geburtstag brachte. Clinton ist gerade 65 Jahre alt geworden. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar