LEUTE : LEUTE

Heute aus Washington und Albany.

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Michelle Obama

, First Lady der Vereinigten Staaten, hatte nach dem Einzug ins Weiße Haus angeblich über längere Zeit ein stark gespanntes Verhältnis zu Topberatern ihres Mannes. Das geht nach US-Medienberichten aus dem Buch „The Obamas“ der „New Yorker Times“-Reporterin Jodi Kantor hervor, das am heutigen Dienstag in den USA auf den Markt kommt. Demnach hatte Michelle Obama große Probleme damit, dass ihr Mann bei der Gesundheitsreform Kompromisse schloss, um zumindest einen Teil seiner Ideen umzusetzen. Sie habe das Spitzenmitarbeitern wie Stabschef Rahm Emanuel angelastet. Michelle Obama sei zunehmend erzürnt und frustriert gewesen. Der Konflikt mit Emanuel sei so groß gewesen, dass dieser schließlich dem Präsidenten seinen Rücktritt angeboten habe. In dem Buch ist auch von teuren Auslandsreisen die Rede sowie einem rauschenden Fest 2009, das Hollywood-Regisseur Tim Burton mitten in der Krise inszeniert habe. Das Fest sei ebenso pompös wie geheim gewesen. Laut „Washington Post“ wies das Weiße Haus die Darstellungen zurück. Sie reflektierten die eigenen Ansichten der Autorin und seien eine „Überdramatisierung alter Nachrichten“. dpa

Hillary Scott, Sängerin der Country-Pop-Band Lady Antebellum, hat am Wochenende den Musiker Chris Tyrell, Drummer bei Love and Theft, geheiratet. Die Frischvermählten stellten ein Video auf die Website von Lady Antebellum, mit dem sie ihre Fans grüßen. Die beiden, seit Juli vergangenen Jahres verlobt, hätten sich am Wochenende im Bundesstaat New York vor Verwandten und Freunden das Jawort gegeben. Die Band Lady Antebellum gewann 2011 fünf Grammys. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar