LEUTE : LEUTE

Heute aus Los Angeles.

Foto: Getty Images/AFP
Foto: Getty Images/AFPFoto: AFP

Jennifer Lopez

, Sängerin und Schauspielerin, hat derzeit Ärger. So erntet sie massive Kritik wegen eines Fiat-Werbespots. Der Vorwurf stammt von der antiiranischen Organisation „United Against Nuclear Iran“ (Uani). Mit dem Fiat-Werbespot unterstütze Lopez indirekt den Iran, ein Land das illegal nukleare Waffen produziere, berichtet die „Huffington Post“. Uani verdächtigt den Autohersteller, Geschäfte mit dem Iran zu machen. Bewiesen ist das nicht, das hindert die Organisation aber nicht daran, massenhaft einen eigenen Werbespot gegen Jennifer Lopez im amerikanischen Fernsehen zu lancieren. Zuvor war bereits ans Licht gekommen, dass der Fiat-Werbespot, der in der Bronx spielt, in Wahrheit in einer Kulisse in Los Angeles gedreht wurde. Die Sängerin erhielt von Fiat für den Werbefilm eine Millionen- gage. Auch privat geht es bei Lopez drunter und drüber. Ihr neuer Freund, der Tänzer Casper Smart, hat angeblich ein langes Strafregister, das Festnahmen wegen illegaler Straßenrennen sowie Haftbefehle für versäumte Gerichtstermine wegen unbezahlter Strafzettel umfasst. Lopez hatte vergangenen Juli nach sieben Jahren Ehe ihre Trennung von Sänger Marc Anthony bekannt gegeben.lil

0 Kommentare

Neuester Kommentar