LEUTE : LEUTE

Heute aus Rom.

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Mark Zuckerberg

und seine Ehefrau Priscilla Chan haben auf ihrer Hochzeitsreise in Rom geradezu frugal gespeist. Für „Carciofi alla giudia“, frittierte Artischocken, gefüllte Zucchiniblüten und Ravioli mit Artischockenfüllung, im koscheren Restaurant „Nonna Betta“ im früheren römischen Ghetto zahlte der Facebook-Milliardär per Karte gerade mal 32 Euro – und kein Trinkgeld. Dazu gab’s Tee und Wasser, wie auf der Rechnung zu sehen ist, die die römische Zeitung „La Repubblica“ ins Netz gestellt hat. Der Wirt des Restaurants wusste von einer „romantischen Szene“ zu berichten; die frisch Verheirateten seien „wie zwei Turteltäubchen“ gewesen. Wenig Freude hat Zuckerberg hingegen an der Facebook-Aktie. Sie fiel am Dienstag im New Yorker Handel auf einen neuen Tiefstand unter 30 Dollar. ade

0 Kommentare

Neuester Kommentar