LEUTE : LEUTE

Heute aus Los Angeles.

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Justin Bieber

, US-Popsänger und Teenie-Schwarm, ist auf der Flucht vor Paparazzi zu schnell gefahren und deswegen von der Polizei zu einer Geldstrafe verdonnert worden. Nach Angaben der Polizei wurde der 18-Jährige am Freitag auf dem Freeway 101 nordwestlich von Los Angeles erwischt, wie er mit seiner Luxuslimousine Fisker Karma die Geschwindigkeit überschritt und verschiedene andere Verkehrsregeln missachtete. Die Polizei habe den Wagen angehalten und festgestellt, dass es sich bei dem Fahrer um Bieber handelte. Ein städtischer Beamter sagte, Bieber sei „wie ein Verrückter“ und mehr als 160 Stundenkilometer schnell gefahren. „Der hat sich durch den Verkehr geschlängelt und ständig die Fahrbahn gewechselt. Es gab da kaum Abstand zwischen den Fahrzeugen“, zitierte die Internetseite TMZ den Beamten. Die Paparazzi hätten sich unverantwortlich verhalten. Als Bieber angehalten wurde, hätten vier von ihnen das Auto belagert. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben