LEUTE : LEUTE

Heute aus Hamburg und St. Petersburg.

Foto: Reuters Foto: REUTERS
Foto: ReutersFoto: REUTERS

Denis Scheck

, Buchexperte, findet, Bücher zu besprechen sei, wie Babys zu beleidigen. Wer sich in die Rolle eines Literaturkritikers hineinversetzen wolle, könne das testen, „indem er in den Park geht, sich über anderer Leute Kinderwagen beugt und sagt: Dieses Kind ist aber besonders hässlich“. Der 47-Jährige erzählte das bei der Verleihung des HannsJoachim-Friedrichs-Preises. Morddrohungen habe er noch nicht erhalten. „Aber wenn Blicke töten könnten, hätte ich die Buchmesse seit langem nicht mehr überlebt.“ dpa

Madonna, Sängerin, sieht sich nach einem Konzert in Russland mit einer Schadenersatzforderung in Höhe von 8,3 Millionen Euro konfrontiert. Ein Gericht in St. Petersburg begann mit der Prüfung einer Klage wegen „Schwulenpropaganda“. Madonna hatte im August bei einem Auftritt zur Toleranz gegenüber Homosexuellen aufgerufen. Damit habe sie die Gefühle Gläubiger verletzt, heißt es in der Strafanzeige mehrerer Bürger. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben