LEUTE : LEUTE

Heute aus München.

Foto: dpa Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

MIAMI HERALD]Thomas Gottschalk, Entertainer, rudert nach heftiger Kritik an seinem Kollegen Florian Silbereisen zurück. „Wer mich kennt weiß, dass ich gegen niemanden etwas habe. Auch nicht gegen Florian Silbereisen“, sagte der 62-Jährige „Bild“. Gottschalk hatte Silbereisen bei einer Vorlesung an der Uni Heidelberg unter großem Beifall seiner Zuhörer als „größten Irrtum in der Fernsehgeschichte“ bezeichnet. Silbereisen, den Gottschalk zuvor auch einen „Carolin-Reiber-Klon“ genannt hatte, sei „ein ausgesprochen netter Kerl“, wirke in seinen Shows auf ihn allerdings immer etwas gekünstelt, sagte der Moderator nun und entschuldigte sich. „Sorry Florian, du hast einen gut bei mir.“ Silbereisen hatte süffisant reagiert: „Auch über das ,Supertalent’ hat Gottschalk oft gelästert, heute sitzt er dort in der Jury“, sagte er und fügte hinzu: „Vielleicht leitet er irgendwann meinen Fanclub.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben