LEUTE : LEUTE

Heute aus London und Berlin.

Foto: Geisler-Fotopress
Foto: Geisler-FotopressFoto: Geisler-Fotopress

Liebesbriefe von Mick Jagger, Sänger, an die Sängerin Marsha Hunt sind in London für fast das Doppelte ihres Schätzpreises versteigert worden. Ein anonymer Bieter zahlte am Donnerstag 187 250 Pfund (231 800 Euro) für die Briefe, wie das Auktionshaus Sotheby’s mitteilte. Jagger hatte sie im Sommer 1969 verfasst, während er für einen Filmdreh in Australien war. Die US-Amerikanerin Hunt war das Gesicht des Londoner Musicals „Hair“ und die Inspiration zum Stones-Song „Brown Sugar“. Die Beziehung der beiden war ein streng gehütetes Geheimnis. dpa

Nena, Sängerin, wettert gegen die Verführung von Kindern durch Süßigkeiten in den Supermärkten. „Man will sie absichtlich verführen“, sagte die 52-Jährige der „Bild“-Zeitung. Dabei wisse jeder, dass Zucker sogar in eine Abhängigkeit führen könne und das Nervensystem angreife. „Eine legale Droge sozusagen, die unsere Kinder schädigt“, sagte die Sängerin und Jury-Mitglied der Show „The Voice of Germany“. Bei ihr zu Hause gebe es keine Süßigkeiten, die Familie habe schon lange auf die Zuckeralternative Xylit umgestellt. Nena hat vier Kinder im Alter von 15 bis 22 Jahren und zwei Enkel, die beide zwei Jahre alt sind. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben