LEUTE : LEUTE

Heute aus Canterbury und New York.

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Justin Welby

, künftiger Erzbischof von Canterbury, hat sich auf seinen neuen Posten nur im „Scherz“ beworben. Der Erzbischof von Canterbury ist Oberhaupt der anglikanischen Kirche. Wie er der „Times“ sagte, beendete er sein Bewerbungsschreiben mit dem Absatz: „Ich habe das gern geschrieben, Sie werden es hoffentlich gern lesen, aber offen gesagt ist es ein Scherz. Denn offensichtlich ist es völlig absurd, jemanden für Canterbury zu ernennen, der erst seit sieben Monaten Bischof ist. Ich bete für Sie, dass Sie die richtige Entscheidung treffen.“ KNA

Rihanna, Sängerin, ist wieder mit dem Rapper Chris Brown zusammen, der sie vor vier Jahren brutal verprügelt hat. Ein Foto der Sängerin mit stark verunstaltetem Gesicht ging damals um die Welt. „Es ist nicht mehr so wie damals. Wir haben nicht mehr solche Streits“, sagte Rihanna dem „Rolling Stone“. „Jetzt habe ich entschieden, dass es wichtiger ist, dass ich glücklich bin“, sagte die Sängerin. „Keine Meinung von irgendjemandem soll das verhindern. Auch wenn es ein Fehler ist, dann ist es mein Fehler.“ Brown bekam damals fünf Jahre Haft auf Bewährung. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar