LEUTE : LEUTE

Heute aus London.

Foto: Reuters
Foto: ReutersFoto: Reuters

Catherine

, Herzogin von Cambridge, wird immer öfter öffentlich und ehrverletzend kritisiert. Die britische Erfolgsautorin Hilary Mantel hat sie jetzt als „Schaufensterpuppe“ mit „Plastiklächeln“ bezeichnet. Die Herzogin habe „keine Persönlichkeit“, sagte Mantel bei einer Veranstaltung im Britischen Museum in London. Ihr „einziger Daseinsgrund“ sei es, ein Kind zu bekommen. Mantels Äußerungen wurden in der Literaturzeitschrift „London Review of Books“ abgedruckt und nun von der breiten Öffentlichkeit bemerkt. „Es scheint, als ob Kate für die Rolle der Prinzessin ausgewählt wurde, weil sie untadelig ist: Sie ist so schrecklich dünn, wie man es sich nur wünschen kann, es gibt kein Mucken, keine Merkwürdigkeiten – es besteht nicht die Gefahr, dass ihr Charakter sichtbar wird“, sagte Mantel. Premierminister David Cameron sagte dem Sender BBC, Mantel schreibe zwar großartige Bücher, aber ihre Äußerungen über Kate seien „töricht und völlig falsch“. Die Herzogin sei eine hervorragende Botschafterin ihres Landes. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben