LEUTE : LEUTE

Heute aus Rust.

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: picture alliance / dpa

Walter Kohl,

Sohn von Altkanzler Helmut Kohl, macht die „einseitige Versöhnung“ zum Thema seines zweiten Buches. Es komme im Juni – gut zwei Jahre nach dem aufsehenerregenden Buch über sein Leben – auf den Markt. Mit der Veröffentlichung reagiert der 49-Jährige nach eigenen Angaben auf die Resonanz und Fragen seiner Leser. „Die vielen Reaktionen auf mein Erstlingswerk haben mich zur Fortsetzung bewogen“, sagte Kohl, der weiter Vorträge halten will. „Versöhnung und innerer Friede sind zu Kernthemen meines Lebens geworden.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben