LEUTE : LEUTE

Heute aus Madrid.

Foto: AFP
Foto: AFPFoto: AFP

Der spanische König Juan Carlos (75) verzichtet auf die Benutzung seiner Jacht „Fortuna“. Das Königshaus bat die staatliche Vermögensverwaltung, nach anderen Verwendungsmöglichkeiten für das Schiff zu suchen. Die 41 Meter lange „Fortuna“ war dem Monarchen im Jahr 2000 von einer Gruppe von Unternehmern auf Mallorca und den anderen Balearen sowie der Regionalregierung in Palma geschenkt worden. Der Bau des Schiffes hatte umgerechnet 18 Millionen Euro gekostet. Mit dem Verzicht erspart Juan Carlos dem Königshaus die hohen Wartungskosten. Nur eine Füllung der Treibstofftanks soll 20 000 Euro kosten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar