LEUTE : LEUTE

Heute aus dem All.

Foto: AFP
Foto: AFP

Mit kleinen Experimenten hat die chinesische Astronautin Wang Yaping am Donnerstag Millionen Schüler in China vor den Fernsehern gefesselt. Ihre Lektionen wurden aus dem Raummodul „Tiangong 1“ zur Erde übertragen. In der Mini- Raumstation ließ die 33-Jährige Wassertropfen durch den Raum schweben, zeigte, wie ein Pendel bewegungslos in der Luft stehen blieb, und bewegte ihre männlichen Kollegen durch die Schwerelosigkeit. Mehr als 60 Millionen Schüler und Lehrer verfolgten die Schulstunde. „Können Sie denn aus dem Fenster auch Müll im Weltall sehen?“, wollte eine Schülerin wissen. „Noch haben wir keinen gesehen, aber Müll ist im All ein großes Problem“, erklärte Wang Yaping. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben