LEUTE : LEUTE

Heute aus Berlin.

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Nicole Kidman

(46) schreibt ihr Engagement für Frauen auch den Überzeugungen ihrer Mutter zu. Wegen ihrer „feministischen Mutter“ engagiere sie sich, sagte die Schauspielerin und Oscarpreisträgerin am Freitagabend am Rande der Cinema-for-Peace-Gala in Berlin. „Sie hat mich dazu erzogen, etwas zu tun“. Als UN-Sonderbeauftragte hat sich Kidman besonders für Frauenrechte eingesetzt. Dafür wurde sie am Freitagabend von der Stiftung Cinema for Peace mit einem Ehrenpreis gewürdigt. Neben dem Hollywoodstar wurde auch Lakshmi Puri, die stellvertretende Generalsekretärin und geschäftsführende Direktorin

von UN Women,

der UN-Organisation zur Stärkung von

Frauenrechten und Gleichberechtigung,

geehrt. dpaSOHO HOUSE]

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben