LEUTE : LEUTE

Heute aus Havanna.

Foto: Reuters
Foto: ReutersFoto: REUTERS

Diana Nyad

, 64-jährige US-Bürgerin, versucht trotz vier gescheiterter Versuche erneut, von Kuba zur 170 Kilometer entfernten Küste des Bundesstaats Florida zu schwimmen. Die Schwimmerin, die auf dem Höhepunkt ihrer Sportlerkarriere als beste Langstreckenschwimmerin der Welt galt, sprang am Samstag an der Uferpromenade Marina Hemingway in der kubanischen Hauptstadt Havanna ins Wasser. Für die Meeresdurchquerung mit einem 36-köpfigen Begleitteam plante die 64-Jährige etwa 80 Stunden ein. Vor ihrem Start hatte Nyad versichert, dies sei ihr „letzter“ Versuch. Wenn es nun im fünften Anlauf klappe, gehe ihr „Lebenstraum“ in Erfüllung.

Es geht ihr auch um ein politisches Signal. Sie wolle zeigen, dass die USA und Kuba trotz ihrer ideologischen Gegensätze „letztlich nah beieinander“ lägen, sagte sie. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben