Welt : Leute: Melanie Griffith meldet sich zu Entziehungskur an

Die US-Schauspielerin Melanie Griffith hat sich zu einer Entziehungskur angemeldet, um von ihrer Medikamentenabhängigkeit loszukommen. Sie sei von ihrem Arzt in das Daniel-Freeman-Krankenhaus überwiesen worden, um von den Medikamenten loszukommen, die sie seit einer Halsverletzung einnehme, erklärte sie. Griffith hatte sich schon einmal 1988 nach den Dreharbeiten zu ihrem Erfolgsfilm "Working Girl" einer Entziehungskur wegen Drogen- und Alkoholmissbrauchs unterzogen.

Hannelore Hoger (59), TV-Kommissarin "Bella Block", genießt die Beziehung zu ihrem 25 Jahre jüngeren Lebensgefährten, dem Pianisten Siegfried Gerlich. Sie staune selbst, dass der Altersunterschied für sie ein so geringes Problem sei, sagte Hoger der "Bunten". Sie sei jedoch in ihrem Umfeld auf Ressentiments gegenüber einem so verschiedenen Paar vorbereitet. Frauen dürften ja nicht, was Männer im gesetzten Alter geradezu als Pflicht empfänden, "nämlich in der Drittehe eine möglichst junge Frau zu heiraten".

0 Kommentare

Neuester Kommentar