Welt : Leute: Ministerpräsident Peter Müller und mehr

mehr

Der saarländische Ministerpräsident Peter Müller (CDU) hat einheitliche Sommerferien in ganz Deutschland ähnlich wie im Nachbarland Frankreich angeregt. Müller sagte am Mittwoch, die unterschiedlichen Sommerferienregelungen in den 16 Bundesländern mit einem rollierenden System brächten dem Verkehr mit wochenlangen Staus eher Nach- als Vorteile. In Frankreich begännen die Sommerferien einheitlich. Dann gebe es zwar ein Wochenende Verkehrschaos, aber danach sei die Sache erledigt.

Außenminister Joschka Fischer (53) und seine vierte Ehefrau, die Journalistin Nicola Leske (31), haben sich angeblich getrennt. Leske sei "in einer Nacht- und Nebelaktion" im Oktober aus der gemeinsamen Wohnung in Berlin-Mitte ausgezogen, berichtet "Gala" und bezieht sich dabei auf Augenzeugenberichte. Sie lebe alleine in Charlottenburg. Über die Ehe der beiden hatte es schon früher Trennungsgerüchte gegeben. Während Fischer in Indien gewesen sei, habe seine Frau mit Hilfe eines Freundes Kartons, Wäschekörbe und das Katzenkörbchen aus der gemeinsamen Wohnung in Mitte geschleppt. Aus dem Auswärtigen Amt hieß es dazu am Mittwoch, zu den Gerüchten gebe es keine Stellungnahme. Auch Leske lehnte eine Stellungnahme ab. "Zu meinem Privatleben äußere ich mich grundsätzlich nicht", sagte sie. Fischer und Leske hatten im April 1999 geheiratet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar